Zertifizierungen & Kampagnen

logo itz 175 1c

logo ids 175 1c

 

Sport pro Gesundheit

 

PHINEO Wirkt Siegel EK 2015 03 Print sw quer 175

 

Qualität in Freiwilligendiensten

 

XsRGBGrautransparent3

Intranet

Eine Ära geht zu Ende. Nach vier Jahren im Amt trat Karin Eberle nicht mehr zur Wahl für das Amt des Jugend-Chefs an und räumte das Feld für ein frisches Team. Einstimmig als neuer Vorsitzender des Jugendausschusses gewählt wurde Richard Grekov.

2016 JugendtagDie Veranstaltung stand gänzlich im Zeichen der anstehenden Strukturreform des Gesamtvereins. Vorstandsvorsitzender Sebastian Bauer stellte den Stand der Planungen und die Agenda für umfangreiche Veränderungen vor und betonte dabei die Bereitschaft zur Arbeit Hand in Hand mit der Jugend. "Die Eigenständigkeit einer funktionierenden Jugendstruktur in unserem Verein ist mir persönlich eine Herzensangelegenheit", erklärte Bauer, der sich ehrenamtlich als Kreisvorsitzender der Bayerischen Sportjugend im BLSV stark für unabhängige Jugendstrukturen im organisierten Sport einsetzt. Er dankte in diesem Zuge der scheidenden Vorsitzenden Karin Eberle herzlich für ihr umfangreiches Engagement und Verdienste nicht nur um die Förderung der Jugendarbeit im ISB, sondern auch wegen ihrer souveränen Führung eines jungen, engagierten Teams, das nicht nur im Sinne eines Aufsichtsorgans sondern im besten Selbstverständnis eines aktiven Vorstands auch erfolgreich praktische Maßnahmen durchführte.

Karin Eberle verwies auf die Stärken ihres Teams im Jugendausschuss, ohne das diese beachtlichen Erfolge nicht möglich gewesen wären. Die Entlastung erfolgte einstimmig, ebenso einstimmig wurden in den neuen Jugendausschuss Richard Grekov (Vorsitzender) und Martina Artes (Beisitzerin) gewählt, flankiert durch Schatzmeister Ronald Kraatz, qua Amt geborenes Mitglied im Gremium.

Der Jugendtag verabschiedete ferner einstimmig eine Resolution zur geplanten Strukturreform des ISB, der man als Jugend positiv gegenüberstehe, weil man wahrnehme, dass mit einer Umsetzung der derzeitigen Planung die Interessen der Jugend innerhalb des Gesamtvereins keinesfalls schwieriger vertretbar würden. Vorsitzender Grekov reichte Vorstandsvorsitzendem Bauer die Hand und bot Mithilfe und Zuarbeit im Zuge der anstehenden Konzeptspezifikation an.