DSA Logo 135 sw

 

Mitgliedschaften & verbundene Organisationen

logo idealista 175 sw

 

Bayerischer Landes-Sportverband

 

Deutsche Olympische Gesellschaft

 

Deutsches Jugendherbergswerk - Landesverband Bayern

 

 logo ggt 175 1c

 

fdwsw 175 1c

 

logo vig 175 sw

 

logo creditreform 175 1c

logo freundeskreis lgs 175 1c

Zertifizierungen & Kampagnen

logo itz 175 1c

logo ids 175 1c

 

Sport pro Gesundheit

 

PHINEO Wirkt Siegel EK 2015 03 Print sw quer 175

 

Qualität in Freiwilligendiensten

 

XsRGBGrautransparent3

Intranet

mainpost klAm Samstag, 26. Juli, findet auf dem Gelände an der Stadtmauer unterhalb des Paul-Rummert-Rings das „Kultival – der interkulturelle Jugendtag“ statt. Veranstalter ist der Stadtjugendring in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle „gerne daheim in Schweinfurt“. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes „Go together – Partizipation, Integration und Interkulturelle Öffnung“ statt. 2012 wurde Schweinfurt eine von sechs Projektregionen des bayernweiten Projektes „Go together“ von Bayerischem Jugendring (BJR), Bayerischem Jugendrotzkreuz (BJRK) und Alevitischer Jugend in Bayern (BDAJ-Bayern).

Ziele sind die Förderung und Beratung sogenannter Vereine junger Menschen mit Migrationshintergrund (VjMs), die interkulturelle Öffnung tradierter Jugendorganisationen und die Unterstützung junger Menschen mit Migrationshintergrund bei der Wahrnehmung ehrenamtlicher Verantwortung.

In Schweinfurt fanden sich Stadtjugendring, Jugendrotkreuz und Jugend der Alevitischen Gemeinde bereits 2013 zu einigen Aktivitäten zusammen. So entwickelte sich ein Team junger, engagierter Menschen aus sechs Nationen, so der Pressetext. Dieses Team plant seit einem Jahr das Kultival. Bei diesem interkulturellen Großereignis zeigen rund 40 Schweinfurter Organisationen beziehungsweise Künstler, wie vielfältig und bunt Schweinfurt aufgestellt ist.

Die Zeit von 10 bis 18 Uhr richtet sich vor allem an Kinder mit ihren Familien mit Angeboten wie Hüpfburg, Bungee-Run, Bull Riding, einer sieben Meter hohen Kletterpalme, Spielbus, Kinderschminken, Lagerfeuerfeeling, Rollstuhlparcours, Märchenzelt und viele weitere Spielestationen. Betreut durch das Programm „Integration durch Sport“ und den Idealverein für Sportkommunikation und Bildung, können die Festivalbesucher zudem auf der Skate-Anlage Gleichgewichtssinn und ihre Geschicklichkeit erproben.

An der Stadtmauer bietet die Jugend des Deutschen Alpenvereins ein Probeklettern an, und am Stand des Deutschen Amateur Radio Clubs können die Besucher per Funk mit der Welt in Kontakt treten. Auch die Polizeiinspektion Schweinfurt wird mit einem Präventions- und Informationsstand vor Ort sein. Die Angebote werden von einer Bühnenshow begleitet: moderne und traditionelle Tanzeinlagen aus Peru, Russland, Amerika und dem Fränkischen, eine interkulturelle Modenschau oder brasilianische Rhythmen der Trommelgruppe „Os Peixes do Samba“. Dazu gibt es auf der interkulturellen Verpflegungsmeile völlig neue Geschmäcker zu entdecken. Neben traditioneller fränkischer Kost gibt es afrikanisches, türkisch/anatolisches und griechisches Essen, dazu länderspezifische alkoholfreie Getränke und Süßigkeiten. Während des Familienprogramms bis 18 Uhr wird bewusst auf den Ausschank von Alkohol verzichtet. Die im Rahmen des Projektes „Alkoholfrei Sport genießen“ alkoholfreien Cocktails runden das Verpflegungsangebot ab.

Das Abendprogramm bietet ab 18 Uhr dann Musik: Von 18 bis 20 Uhr spielt die junge Schweinfurt Band „The Slaptons“, die überwiegend im rockigen Bereich zu Hause ist. Ab 20 Uhr dann „Funk Agreement“ aus Tauberbischofsheim mit Funk- und Soul-Musik.

Unterstützt wird das Kultival von der Oskar-Soldmann-Stiftung, der kommunalen Jugendarbeit und der Sparkasse Schweinfurt. Für die Umsetzung des Events sucht der Stadtjugendring noch ehrenamtliche Helfer, Interessierte können sich an die Geschäftsstelle des Stadtjugendrings unter Tel. (0 97 21) 51 78 63 wenden.