DSA Logo 135 sw

 

Mitgliedschaften & verbundene Organisationen

logo idealista 175 sw

 

Bayerischer Landes-Sportverband

 

Deutsche Olympische Gesellschaft

 

Deutsches Jugendherbergswerk - Landesverband Bayern

 

 logo ggt 175 1c

 

fdwsw 175 1c

 

logo vig 175 sw

 

logo creditreform 175 1c

logo freundeskreis lgs 175 1c

Zertifizierungen & Kampagnen

logo itz 175 1c

logo ids 175 1c

 

Sport pro Gesundheit

 

PHINEO Wirkt Siegel EK 2015 03 Print sw quer 175

 

Qualität in Freiwilligendiensten

 

XsRGBGrautransparent3

Intranet

Unter der Überschrift Interkulturelle Wochen stehen auch in diesem Jahr rund 30 ganz unterschiedliche Veranstaltungen, zusammengestellt vom Integrationsbeauftragten der Stadt, Matthias Kreß von der Stabsstelle „gern daheim in Schweinfurt“. Das Motto lautet „Vielfalt, das Beste“. Eröffnet wurde die Reihe am Sonntag mit einer Messfeier in Heilig Geist, musikalisch gestaltet vom Panamericanos-Chor Schweinfurt. Offiziell enden die Wochen am 31. Oktober, einige Veranstaltungen liegen außerhalb dieses Zeitraums. Hier eine Auswahl:

2015 interkulturelle wochenDie Ausstellung „Zwischen Tradition und Moderne“ in der Halle Altes Rathaus läuft bereits (bis einschließlich 1. Oktober). Jugendliche und junge Erwachsene – Schüler von Johannes Ebel und Waldemar Renner – stellen Gemälde und Zeichnungen vor. Die Themen: Landschaft, Stillleben, Tanz. Veranstalter sind die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland und die Initiativgruppe Team Freundschaft. Im Rahmen der Ausstellung stellen Haus Marienthal und Evangelische Familienhilfe am Donnerstag, 1. Oktober, 13 bis 17 Uhr, das „Rucksack-Projekt“ vor, ein Konzept zur Sprachförderung und Elternbildung in Zuwanderungsfamilien.

Menschen aus anderen Ländern wollen in der „lebenden Bibliothek“ in Dialog mit den Besuchern kommen.

Am 3. Oktober, ab 15 Uhr, öffnet der Evangelische Frauenbund seinen Garten „Am Oberen Marienbach“.

Die Ditib-Gemeinde in der Wirsingstraße 14 öffnet am 3. Oktober zwischen 13 und 17 Uhr die Tore ihrer Moschee. Führungen um 14 und 16 Uhr.

Vier Religionen an einem Tag

Am Dienstag, 6. Oktober, ab 8 Uhr, startet die Internationale Shuttletour „Vier Religionen an einem Tag“. Los gehts am Rathaus. Besucht werden bis gegen 16 Uhr Aleviten, Bahái, Griechisch-Orthodoxe Christen und Muslime. An jeder Gebetsstätte stellen Vertreter ihre Religion vor. Auch Zeit zum Austausch bleibt. Veranstalter ist die Katholische Kirche. Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. (0 97 21) 54 19 81 8.

Kreatives Basteln mit Müttern und Kindern findet am Donnerstag, 8. Oktober, 15 Uhr, beim Evangelischen Frauenbund statt. Treff: Rückert-Denkmal.

Maultaschen, Pelmeni und mehr

Ob Maultasche, Pelmeni oder Chinkali, Teigtaschen gibt es in vielen Kulturen. Das Interkulturelle Begegnungszentrum für Frauen (IBF) lädt am Freitag, 9. Oktober, 16 Uhr, in die Obere Straße 14 ein. Nach einem Vortrag geht es an die Kochtöpfe.

„Humanologie und Philosophie der Aleviten“ ist der Vortrag am 9. Oktober, 20 Uhr, im Alevitischen Kulturzentrum, Johann-Georg-Gademannstraße 7, überschrieben.

Die vhs bietet den Kurs „Interkulturelle Kompetenz“ an: am Wochenende 10 und 11. Oktober, 9 bis 16 Uhr.

Die Panamericanos Schweinfurt laden ein zum Konzert mit „Vicious Delicious“ am Samstag, 10. Oktober, 19.30 Uhr, am Schrotturm. Geboten wird Akustischer Rock mit Latin-Einflüssen.

Kochen verbindet. Der Stadtjugendring bietet ab 15. Oktober im Jugendhaus „FränZ“ einen Interkulturellen Kochkurs an sechs Abenden an. Anmeldung und Infos unter: www.sjr-schweinfurt.de.

Es gibt viele Möglichkeiten, ein Kopftuch zu tragen. Am Freitag, 16. Oktober, 18 Uhr, können verschiedene Techniken erlernt werden. Veranstalter: IBF, Obere Straße 14.

Vom Papyrus zur digitalen Bibel

Die Wanderausstellung „Vom Papyrus zur digitalen Bibel“ macht vom 16. bis 28. Oktober Station in der Halle Altes Rathaus. Thema ist die Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte der Bibel mit rund 300 Exponaten. Am Nachbau einer Buchdruckerpresse aus dem 15. Jahrhundert können sich Besucher ihre eigene Bibel drucken. Veranstalter: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde, Christliche Gemeinde am Obertor, Christen in Aktion. Eröffnung 16. Oktober, 16 Uhr.

Der Dokumentarfilm „Fremd“ wird im KuK, Ignaz-Schön-Straße 32, gezeigt: 22. Oktober, 18.30 und 22.10 Uhr und 24./25. Oktober, 15 Uhr. Regisseurin Miriam Fassbender hat einen jungen Malier auf der Flucht begleitet. Sie ist am 22. Oktober bei der 18.30 Uhr-Vorstellung zu Gast und diskutiert anschließend mit den Besuchern.

Der Idealverein für Sportkommunikation und Bildung lädt am 24. Oktober, ab 16 Uhr, ein zum Tag der offenen Tür in der Friedrichstraße 1. Die Kurse für muslimische Frauen werden von Übungsleiterinnen geführt.

Tage der offenen Tür bei den „Heroes“ in der Luitpoldstraße 10 vom 27. bis 29. Oktober. Die Verantwortlichen glauben an eine Gesellschaft, in der jeder Mensch die gleichen Möglichkeiten und Rechte hat und möchten diesen Grundgedanken vor allem in Schulen tragen. Schulklassen sollen sich anmelden unter www.heroes-schweinfurt.de.

Panamerikanisches Frühstück am Donnerstag, 29. Oktober, 10 bis 12 Uhr, beim IBF, Obere Straße 14. Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Integrationspreis für besonderes Engagement

Erstmals gibt es einen Integrationspreis für besonderes Engagement. Er wird bei der Abschlussveranstaltung am Freitag, 13. November, 18 Uhr, in der Stadthalle übergeben. Für Unterhaltung sorgt die „Unterbiberger Hofmusik“. Vorverkauf im Bürgeramt.

Obwohl außerhalb des Zeitraums liegend, steht das Festival für neuere Musik am 15., 19. und 21. November auch auf dem Programm.

Alle Veranstaltungen stehen auch auf www.schweinfurt.de/termine.