DSA Logo 135 sw

 

Mitgliedschaften & verbundene Organisationen

logo idealista 175 sw

 

Bayerischer Landes-Sportverband

 

Deutsche Olympische Gesellschaft

 

Deutsches Jugendherbergswerk - Landesverband Bayern

 

 logo ggt 175 1c

 

fdwsw 175 1c

 

logo vig 175 sw

 

logo creditreform 175 1c

logo freundeskreis lgs 175 1c

Zertifizierungen & Kampagnen

logo itz 175 1c

logo ids 175 1c

 

Sport pro Gesundheit

 

PHINEO Wirkt Siegel EK 2015 03 Print sw quer 175

 

Qualität in Freiwilligendiensten

 

XsRGBGrautransparent3

Intranet

Als einer der wenigen BFDler über 27 Jahre unterstützt Sieglinde Ökcü den ISB Schweinfurt tatkräftig und gibt im folgenden Interview einen interessanten Einblick in die Welt des Bundesfreiwilligendienstes im Sport.

soekcueMit seinen knapp über 120 Mitgliedern bewegt sich der „Idealverein für Sportkommunikation und Bildung“ (ISB) im Gesamtkanon der Schweinfurter Sportvereine. Dennoch sticht er durch ambitionierte Projekte wie „Vereint in Bewegung“, „Bewegte Ganztagsschule“ und den erfolgreichen Einsatz von Freiwilligen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes im Sport (BFD) in Bayern heraus. Federführend hier ist der Vorsitzende Sebastian Bauer. Als einer der wenigen BFDler über 27 Jahre unterstützt Sieglinde Ökcü den ISB Schweinfurt tatkräftig und gibt im folgenden Interview einen interessanten Einblick in die Welt des BFDs.

bayernsport: Wieso haben Sie sich für einen Bundesfreiwilligendienst im Sport entschieden?

Ökcü: Der Verein hat mich direkt angesprochen und gefragt ob ich mir einen BFD vorstellen kann. Außerdem ist es für Personen über 27 ein idealer „Türöffner“ für die Zukunft. Ich habe mir für die Zeit nach dem BFD bessere Perspektiven versprochen, da man hier auch Aus- und Fortbildungen im Bereich des Sports machen kann. Und Networking ist im Sport das A und O.

bayernsport: Welche Ausbildungen/Lizenzen konnten Sie während des BFDs machen?

Ökcü: Ich habe die Übungsleiterlizenz B in der Prävention und die Übungsleiterlizenz C Allgemein gemacht. Ich möchte danach zusätzliche Profile in der Prävention belegen.

bayernsport: Welche Aufgabengebiete umfasst Ihr BFD?

Ökcü: Ich betreue Kinder in der Ganztagsschule. Dazu gehören gestalterische und sportliche Tätigkeiten. Einmal im Jahr betreue und organisiere ich den Weihnachtsbasar. Mir wird sehr viel Abwechslung geboten.

bayernsport: Können Sie eigene Ideen mit einfließen lassen?

Ökcü: Ja, ich stelle meine eigenen Programme auf und kann mich selbstständig um Sportangebote kümmern.

bayernsport: Wie sehen Ihre Planungen nach dem BFD aus?

Ökcü: Durch meine Lizenzen kann ich selbst Kurse anbieten und Gruppen leiten. Ein Ziel ist es, eine Gruppe mit dem Gütesiegel „Sport pro Gesundheit“ zu schaffen. Dies könnte ich mir auch in Kooperation mit dem Verein vorstellen.