DSA Logo 135 sw

 

Mitgliedschaften & verbundene Organisationen

logo idealista 175 sw

 

Bayerischer Landes-Sportverband

 

Deutsche Olympische Gesellschaft

 

Deutsches Jugendherbergswerk - Landesverband Bayern

 

 logo ggt 175 1c

 

fdwsw 175 1c

 

logo vig 175 sw

 

logo creditreform 175 1c

logo freundeskreis lgs 175 1c

Zertifizierungen & Kampagnen

logo itz 175 1c

logo ids 175 1c

 

Sport pro Gesundheit

 

PHINEO Wirkt Siegel EK 2015 03 Print sw quer 175

 

Qualität in Freiwilligendiensten

 

XsRGBGrautransparent3

Intranet

Der Idealverein für Sportkommunikation und Bildung e.V., kurz ISB, wählte im Rahmen seiner VI. Ordentlichen Mitgliederversammlung einen neuen Schatzmeister.

ISB Vorstand 2013

Ronald Kraatz ist 30 Jahre alt, hat Sportwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre in Chemnitz studiert und verwaltet nun den 280.000 Euro schweren Jahreshaushalt des Vereins. Er wird einstimmig gewählt und rückt für den umzugsbedingt ausgeschiedenen Vorgänger Atakan Karakus in den Vorstand nach.

Große Aufgaben warten auf Kraatz und seine jungen Kollegen im Vorstand des ISB; die Mitgliederversammlung hat der Ausgliederung zukünftiger wirtschaftlicher Geschäftsbetriebe in eine Unternehmergesellschaft den Weg geebnet. Damit kann der Verein neben dem bestehenden gemeinnützigen Zweckbetrieb auch ohne Risiko neue Geschäftsfelder erschließen, die dem Verein nützen.

Vorstandsvorsitzender Sebastian Bauer stellte in seinem Geschäftsbericht die Wichtigkeit von Zertifizierungsbestrebungen für die Spendenakquise des Vereins in den Vordergrund. Neben der durch das Finanzamt anerkannten Gemeinnützigkeit gelte es zukünftig, mehr und mehr auch die Wirksamkeit seines Schaffens transparent nachzuweisen. „Wir sind uns bewusst, dass diese innovativen Projekte des ISB schwer greifbar sind und von der Norm des organisierten Vereinssports abweichen“, gibt der ISB-Chef zu.

Um mögliche Ressentiments abzubauen, stelle man sich jedoch auch im Rahmen seiner Internetpräsenz www.isb-online.org transparent nach außen dar. Transparency International Deutschland würdigte diese Offenheit zuletzt mit dem Gütesiegel der „Initiative Transparente Zivilgesellschaft“, einer Zertifizierung die deutschlandweit erst drei Sportvereinen verliehen wurde.